Gehaltsverhandlung: Wieviel Gehalt kann ich fordern?

Einflussfaktoren

Um Enttäuschungen vorzubeugen und ein gutes Ergebnis zu erzielen, sollte man sich vor der Äußerung einer Gehaltsvorstellung derjenigen Faktoren bewusst sein, die einen Einfluss auf die Höhe des Gehalts haben. Grundsätzlich sind dies v.a. die aktuelle Ertragslage, die Größe und der Standort eines Unternehmens, die Branche und die Qualifikation des Bewerbers oder Arbeitnehmers. Daneben entscheiden manchmal aber auch besondere Umstände über die Einkommenshöhe, z.B. wenn ein Unternehmen dringend eine bestimmte Position besetzen muss, schon länger erfolglos auf der Suche ist, Spezialkenntnisse vonnöten oder sich die Verhandlungspartner besonders sympathisch sind.

 

Auch in der Position des "Bittstellers", die man regelmäßig aber nicht immer (z.B. High Potentials / Spezialisten) bei Gehaltsverhandlungen innehat, besitzt man einen nicht zu unterschätzenden Anteil am Verhandlungserfolg. Bewerber sollten sich z.B. auf möglichst passgenaue, d.h. ihrem Profil entsprechende Stellenangebote bewerben, sodass der Arbeitgeber u.U. bereit ist Zugeständnisse beim Gehalt zu machen, wenn er das Gefühl hat die Idealbesetzung gefunden zu haben. Bewerber können außerdem ebenso wie andere Arbeitnehmer ihre Verhandlungsposition stärken, indem sie für die Position nicht unbedingt erforderliche, aber erwünschte oder zumindest hilfreiche Kenntnisse erwerben, die marktübliche Vergütung kennen und natürlich geschickt verhandeln (s.a. Verhandlungstaktik).

 

Generell gilt: Beim Berufseinstieg sind akademische Leistungen von großer Bedeutung, später v.a. die Berufserfahrung und persönliche Leistung eines Mitarbeiters. 

 

Wirtschaftslage

 

Die wirtschaftliche Situation eines Unternehmens wirkt sich auch auf das (Einstiegs-)Gehalt aus. Ist das Unternehmen am Wachsen oder seit langem erfolgreich am Markt, hat dies i.d.R. auch höhere (Einstiegs-)Gehälter, v.a. im Top-Management, zur Folge.

 

Unternehmensgröße und -standort

 

Größere Unternehmen zahlen im Durchschnitt mehr als kleine und mittlere Unternehmen. Im Westen wird im Schnitt mehr gezahlt als im Osten, in Großstädten mehr als auf dem Land.

 

Branche

 

In manchen Branchen werden besonders hohe (z.B. Automotive, Banken) bzw. niedrige (z.B. Medien, Zeitarbeit, öffentlicher Dienst) Gehälter gezahlt.

 

Studienabschluss

 

Die Art des Studienabschlusses (Bachelor, Master, Diplom), die Hochschule (FH, BA, Uni) bzw. deren Ruf und Zusatzqualifikationen (z.B. Zertifikate) oder besondere studienbegleitende Tätigkeiten beeinflussen das (Einstiegs-)Gehalt ebenfalls.

 

Sonstige Qualifikation

 

Soft Skills wie Teamgeist, Kommunikationsfähigkeit, Engagement, sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick sowie Berufs- und Auslandserfahrung spielen eine große Rolle für das (Einstiegs-)Gehalt. Sprach- und IT-Kenntnisse werden dagegen oftmals vorausgesetzt und haben kaum Einfluss – es sei denn, es handelt sich um Spezialwissen (z.B. chinesisch).

OutPlacement-Professional

Reiner Hellweg

Reiner Hellweg

 

Mannheim

 

Telefon:

  0621 - 79 79 79

Handy:

  0179 - 110 58 28

E-Mail:

  r.hellweg@op-p.de

Mitglied bei DGfK - Deutsche Gesellschaft für Karriereberatung e.V.