KW 13/2011: Studie zum Trennungsmanagement

In Zukunft werden wir Sie an dieser Stelle regelmäßig mit Informationen rund um die Themen Karriere und Outplacement versorgen.

 

Den Anfang macht eine Studie der Universität Hamburg zum Thema Trennungsmanagement.

 

Danach haben 72% der Unternehmen, die ihren Personalbestand reduziert haben, den zu kündigenden Arbeitnehmern Outplacement-Leistungen angeboten bzw. weitere personalwirtschaftliche Maßnahmen eingesetzt, die den Personalabbau begleiteten.

 

Zu den häufigsten Maßnahmen gehörten dabei Abfindungen (95%) und temporäre Freistellungen (71%). Knapp die Hälfte (47%) boten betroffenen Mitarbeitern zudem Bewerbungstrainings an.

 

Als Gründe und Motive für das Angebot von Outplacement-Leistungen und den Einsatz begleitender Maßnahmen gaben Unternehmen v.a. ihre soziale Verantwortung gegenüber den vom Personalabbau betroffenen Mitarbeitern und die Stärkung der Motivation und Loyalität der im Unternehmen verbleibenden Mitarbeiter (sog. Survivors) an. 

Trennungsmanagement - Erste deskriptive Befunde einer aktuellen Studie -
Studie_Trennungsmanagement_Uni Hamburg.p
Adobe Acrobat Dokument 271.6 KB

OutPlacement-Professional

Reiner Hellweg

Reiner Hellweg

 

Mannheim

 

Telefon:

  0621 - 79 79 79

Handy:

  0179 - 110 58 28

E-Mail:

  r.hellweg@op-p.de

Mitglied bei DGfK - Deutsche Gesellschaft für Karriereberatung e.V.